Forschungsprojekte

ErdEisI

Erdeisspeicher und oberflächennahe Geothermie

Soil Ice Storage and Near-surface Geothermics

Basisdaten

  • Status: Abgeschlossen
  • Institut: Institut für Bauklimatik
  • Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. J. Grunewald
  • Bearbeiter: Hans Petzold
  • Finanzierungstyp: nichtwirt.
  • Fördermittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Programm: Forschung für energieeffiziente Wärme- und Kältenetze (EnWaerme)
  • Förderkennzeichen: 03ET1382A
  • Zeitraum: 01.04.2016 - 31.08.2018

Forschungsfelder/-themen

  • Gebäude
    • Energieautarkie
    • Gebäudeenergieeffizienz
  • Quartiere und Siedlungen
    • Energiespeicher
    • Nahwärmeversorgung
  • Regernative Energien
    • Erdeisspeicher
    • Oberflächennahe Geothermie

Zusammenfassung

Ziel dieses Forschungsvorhabens ist die Untersuchung der prinzipiellen Umsetzbarkeit von Erdeisspeichern in der regenerativen Wärmeversorgung von Gebäuden. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf der Speicherung von Latentwärme durch die Phasenumwandlung von Eis zu Wasser und umgekehrt im Boden. Damit werden Wärmespeicherkapazitäten für Abwärme aus unterschiedlichsten Quellen erschlossen und somit Energie+-Versorgungskonzepte für Gebäude und Quartiere ergänzt. Fokussiert werden dabei die Kombination des Erdeisspeichers mit KWK und Low-Ex-Fernwärmenetzen sowie die Regeneration des Speichers durch Solar-, Umwelt- oder Abwärme. Im Rahmen des Vorhabens wird die Technologie der oberflächennahen Geothermie und der Wärmespeicherung durch Erdeisspeicher verknüpft. Im vorliegenden Antrag sollen Einsatzmöglichkeiten für derartige Speicher untersucht werden. Parallel dazu wird im Labor die Vereisung von Böden untersucht und ein simulationsfähiges Modell entwickelt (bottomup). Bisherige Erfahrungen und ergänzende Messungen aus dem Projekt "+Eins" stellen den Bezug zur Praxis her.

Kooperationspartner

  • Prof. Dr.-Ing. C. Felsmann, Professur Gebäudeenergietechnik und Wärmeversorgung, Institut für Energietechnik, Fakultät Maschinenwesen - TU Dresden
  • Dr.-Ing. Volker Stockinger, Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Competence Center - Energieeffiziente Gebäude

Projektverlauf

Arbeitspakete (AP) 1: Entwicklung von Einsatzszenarien, Potenzialabschätzung und Bewertung der Systemeffizienz, AP 2: Optimierung der Vereisung im Erdreich am Prüfstand, AP 3: Verifikation der experimentellen Ergebnisse mit Hilfe des DELPHIN-Simulationsmodells, AP 4: Technologische und wirtschaftliche Voruntersuchungen zur Umsetzung eines Erdeisspeichers

Ergebnisse

Berichte

Publikationen

Abschlussarbeiten

Externe Verweise

Bilder