Forschungsprojekte

BauQu

Grenzenlos Qualifiziert: Aufbau einer Kompetenzpartnerschaft im Bereich Bauforschung zur Qualifizierung wissenschaftlichen Nachwuchses in der Grenzregion - BauQu

Kvalifikace bez hranic: Vybudování partnerství v oblasti výzkumu techniky budov ke vzdělávání vědeckých následovníků v příhraničním regionu.

Basisdaten

  • Status: Abgeschlossen
  • Institut: Institut für Bauklimatik
  • Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. J. Grunewald
  • Bearbeiter: Dr. Magdalena Tarkiewicz
  • Finanzierungstyp: nichtwirt.
  • Fördermittelgeber: Europäische Union (EU)
  • Programm: Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit (Ziel3)
  • Förderkennzeichen: 100252950 SAB INTERREG SN-CZ
  • Zeitraum: 01.04.2016 - 31.03.2019

Forschungsfelder/-themen

  • Gebäude
    • Energetische Ertüchtigung
    • Gebäudeenergieeffizienz
  • Synergiemanagement
    • Ausbau der Bauforschung
    • Effizienz in Forschung und Lehre
    • Thematische Querschnittsfelder
    • Wahrnehmbarkeit und Präsenz

Zusammenfassung

Mit dem Projektes wurde eine interdisziplinären Forschungskooperation und ein wissenschaftlicher Austausch im Bereich der Bauforschung zwischen Universitäten in der Zielregion, der TU Dresden und der TU Liberec, auf- und ausgebaut. Diese Verstärkung der Zusammenarbeit der Universitäten mit der regionalen Wirtschaft hat zur Erhöhung des Technologietransfers beigetragen. Im Endeffekt wurde mit dem Projekt die Etablierung der Regionen als Bauforschungsgebiets gefördert.

Kooperationspartner

  • Dr. Karel Frana, Vice Dean for International Relations, TU Liberec, Czech Republic

Projektverlauf

Entwicklung von Grundlagen für eine effektive Zusammenarbeit innerhalb des Projektes (2016); Umsetzung der Austauschprogramme des ausgewählten wissenschaftlichen Nachwuchses aus der TUD und der TUL, Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen (Workshops, Konferenzen, Lehrveranstaltungen) (bis Ende 2018), Inhaltliche und administrative Endauswertung des Projektes (bis 2019)

Ergebnisse

Die primären Ergebnisse des Projektes bilden eine erfolgreiche Entwicklung der interdisziplinären und langfristigen Zusammenarbeit vorrangig zwischen der Technischen Universität Dresden und der Technischen Universität Liberec im Bereich der Bauforschung sowie die Erweiterung von Qualifikationen des Personals in der sächsisch-tschechischen Region bei der Verwendung komplementärer Kompetenzen, Forschungsfelder und Lehrangebote beider Universitäten. Zu den Outputs des Projektes gehören dabei u.a. Ausbau der Forschungsgruppe zum Thema Gebäudeenergieeffizienz an der TUL, langfristig Gründung eines Lehrstuhls für Gebäudetechnik und Energieeffizienz an der TUL, Etablierung einer institutsübergreifenden Arbeitsgruppe zum Thema BIM an der TUD, Beitritt der TUD in die NESSEF-Plattform und der TUL in die Annex-Gruppe 68, Integration der Ausbildung zur Delphin-Software (Entwicklung des IBK) und Vorlesungsmaterialien des IBK zum Thema "Heat transfer" ins Lehrangebot der TUL sowie umgekehrt der Vorlesungsmaterialien der TUL zum Thema "Windkraftnutzung" in das Lehrangebot des IBK, Einbindung der TUD ins Forschungsprojekt der TUL „Hybrid materials for hierarchical structures“.

Berichte

Publikationen

Abschlussarbeiten

Bilder